26. August: Wahlen und Medien – Online-Vortrag bei Arbeit und Leben

Marten Eggers Bildung, Demokratie

Wahlen und Medien: inszeniertes Theater oder kritisches Korrektiv? Bundeskanzlerin Angela Merkel geht – wer wird kommen? Wer kann sich im Bundestagswahlkampf nach 16 Jahren Ära Merkel durchsetzen und wie wird er oder sie dies schaffen? Die Wahl findet in den Massenmedien statt. Ob Bild, Spiegel, tagesschau oder Facebook: Überall wird eine öffentliche Debatte über Parteien, Kandidat*innen und Programme geführt. Wir wollen die Bundestagswahl von Erst-, Zweit- und Überhangmandaten bis zu Kanzlerwahl und Koalitionsverhandlungen verstehen. Besonderes interessiert uns dabei die Rolle der Medien: Wie verändert das digitale Zeitalter den Wahlkampf? Endet mit Facebook und Twitter die kritische Öffentlichkeit? Ein prüfender Blick auf das mediale Geschehen im Vorfeld der Wahl. 26.08.2021 Digital per Zoom Leitung: Dr. Thomas Dürmeier Zur Online-Anmeldung

30.08. – 03.09.: Bildungsurlaub in Hamburg „Von Lieferketten und Menschenrechten“

Marten Eggers Allgemein

Von Lieferketten und Menschenrechten – Globale Wirtschaft und unternehmerische Verantwortung Erst der Gewinn, dann die Menchenrechte? Auch deutsche Unternehmen stellen Mensch und Umwelt mitunter hintenan, obwohl seit 2011 Leitlinien für unternehmerische Verantwortung formuliert sind. Das Bündnis „Lieferkettengesetz.de“ fordert gesetzliche Regelungen. Aber wie leben und arbeiten Menschen im Globalen Süden eigentlich? Wir schauen auf Menschenrechte, Umweltschutz und Wettbewerb und sprechen mit Unternehmen und Aktivist*innen. In Kooperation mit dem Kirchlichen Entwicklungsdienst der Nordkirche (KED) Zusätzliche Kosten für den ÖPNV und Eintritte   30.08. – 03.09.2021 Hamburg 170,- € Leitung: Dr. Thomas Dürmeier Zur b

26. September: Abend/Party zur Bundestagswahl

Marten Eggers Allgemein

Ein realer gemeinsamer Wahlabend zur Bundestagswahl 2021 Wirtschaftsgerechtigkeit eine Wahl-Stimme geben! Wir verfolgen und diskutieren gemeinsam die Hochrechnungen. 26.09.21, 16:00 – ca. 20:00 Uhr Saal der W3, Nernstweg 32-34, EG   Photo by Mika Baumeister on Unsplash

04. Oktober: Das Wahlergebnis (Klima, Arbeit, Steuern,..) wirtschaftlich verstehen – Gesprächsabend

Marten Eggers Aufklärung

Real oder Online noch in der Entscheidung Montag, 04. Oktober 2021, 19:00Uhr Reihe „Wirtschaft verstehen für alle“ Einführungs-Abend „Was bedeutet das Wahlergebnis für mich? Arbeit, Klima, Steuern, Rente neu verstehen?“   Einführungs-Abend   Die Bundestagswahl bringt neue wirtschaftliche Weichenstellungen. Reformen bei Steuern, Arbeitsrecht und Rente wirken sich auf unseren Alltag aus. Habe ich mehr oder weniger Geld in der Haushaltskasse? Ist die Rente sicher? Kriegen wir die Klimakatastrophe abgewendet? Oder steuert die neue Bundesregierung die Wirtschaft in eine Sackgasse? Wir wollen die möglichen Regierungskoalitionen und deren Effekt auf unser alltägliches Leben analysieren und kritisch kommentieren. Die Argumente pro und contra einer wirtschaftlich sinnvollen Bundesregierung wollen wir verstehen und uns Grundlagen der Wirtschaftspolitik gemeinsam erarbeiten. Sie wollen endlich einmal ohne Wirtschaftsstudium den Wirtschaftsteil der Tageszeitung verstehen …

2. August: Wirtschaft in den Wahlprogrammen verstehen

Thomas Dürmeier Bildung, Wirtschaftswissen

Online-Vortrag und Diskussion: Montag, 2. August 2021, 19 Uhr Reihe „Wirtschaft verstehen für alle“ „Welche Wirtschaftspolitik mit Zukunft steht zur Wahl?“ Einführungs-Abend Die Bundestagswahl steht vor der Tür. Wie wollen die Parteien Wirtschaft mit Zukunft gestalten? Welche Unterschiede stehen zur Wahl? Wir fokussieren uns auf zwei Schwerpunktthemen, aber schauen auch nach links und rechts: sozial gerechter Klimaumbau der „sozialen Marktwirtschaft“, Finanzierung (Schulden, Steuern) der Investitionen in die Zukunft. Sie wollen endlich einmal ohne Wirtschaftsstudium den Wirtschaftsteil der Tageszeitung verstehen ? Wir bauen Brücken und Zugänge, um bei Wirtschaftsfragen mitreden zu können. Unser Einführungsabend bietet einen Zugang zu einigen Grundfragen der Wirtschaft. Wir lesen gemeinsam im Vorfeld einen Zeitungsartikel aus dem Wirtschaftsteil, den wir dann gemeinsam verstehen wollen. WICHTIG: Wg. der begrenzten Zahl der Plätze: bitte …

28. Juli verschoben: Realer Klimarundgang Hamburg entfällt

Marten Eggers Allgemein

Aktuell:  Leider haben uns weniger als 3 Anmeldungen erreicht, sodass wir leider den Rundgang nicht durchführen können. Vielleicht klappt es nach den Hamburger Sommerferien. Wir haben auch schon eine Anfrage der Hamburger Lateinamerika-Tage und während der Hamburger Klimawoche findet sogar ein Online-Rundgang für alle weltweit statt.     Endlich wieder real vor Ort – Der klima- und konzernkritische Stadtrundgang durch die Hamburger Hafencity! Am 28. Juli, ab 18:00 Uhr (Ende ca. 20:30 Uhr) begleiten wir wieder zwei Stunden durch die HafenCity Hamburg und reflektieren kritisch die Rolle von Konzernriesen in der Klimakatastrophe. Sind Sie Teil des Problems oder Teil der Lösung? Wie lösen wir die Klimakatastrophe? Welche Handlungsoptionen und Einflussmöglichkeiten haben wir? Anmeldung unter anmeldung[at]goliathwatch.de Der Rundgang am 28.07. ist kostenlos, über Spenden würden wir …

Breites Bündnis fordert fairen digitalen Wahlkampf

Thomas Dürmeier #fairoderfake, Demokratie, Digitalisierung, Kampagne

“Leitfaden für digitale Demokratie” Zivilgesellschaft fordert Parteien zu Fairness und Transparenz im digitalen Wahlkampf auf Berlin, 18. Mai 2021   Ein breit gefächertes zivilgesellschaftliches Bündnis fordert im Wahlkampf 2021 die Parteien zur Einhaltung eines “Leitfaden für Digitale Demokratie” auf. Neben dem Deutschen Gewerkschaftsbund gehören auch Reporter ohne Grenzen, Transparency International und die Stiftung neue Verantwortung zu den Unterzeichnern des Appells, der sich an Wahlkämpfende aller Parteien richtet.   Noch nie war ein Bundestagswahlkampf so digital wie 2021: In der Pandemie findet Meinungsbildung vor allem online statt. Während es jedoch für den Wahlkampf auf der Straße und im Fernsehen klare Regeln gibt, bleibt der digitale Wahlkampf weitgehend unreglementiert. Wählerinnen und Wähler seien Manipulation, Diskriminierung und Eingriffen in die Privatsphäre ausgesetzt, warnt das vielfältige Bündnis aus zivilgesellschaftlichen …

14. August: Klimashow „vollehalle“ in Hamburg

Thomas Dürmeier Bildung, Klimakatastrophe

Theaterabend im Rahmen der SÖT-Tage Hamburg mit der innovativen und preisgekrönten Klimashow aus Berlin.   vollehalle – die Klimashow, die Mut macht Ein inspirierender Abend mit dem Theater aus Berlin und einem Happy End zur Klimakatastrophe. Am 14.08.2021, 19:00 Uhr in der Christianskirche Hamburg-Ottensen, Kloppstockplatz macht die Show im Rahmen der Sozial-Ökologischen Tage Hamburg Lust auf den konstruktiven Aufbruch – mit spannenden Wendungen und genialen Dialogen. Karten gibt’s hier (15 Euro, ermäßigt 7,50 Euro, 0 Euro bei neuer Fördermitglied): Jörg Ostermann-Ohno, j.ostermann-ohno[at]nordkirche-weltweit.de Noch nicht überzeigt, hier geht’s zum Trailer der Show Für die ersten 10 Fördermitgliedschaften sind die Karten in Hamburg kostenlos. Hier gehts zur Goliathwatch-Fördermitgliedschaft. Bitte beachten: Aufgrund der aktuellen Corona-Regeln ist eine Anmeldung wie auch ein tagesaktueller Corona-Test oder der Nachweis der vollständigen Impfung für den Besuch …

Mega Erfolg – Bundestag beschließt Lieferkettengesetz. Am Start, aber nicht am Ziel

Thomas Dürmeier Lieferkettengesetz

Hamburger Menschenrechts- und Umweltbündnis begrüßt Lieferkettengesetz – auch Unternehmen aus Hamburg fordern mutige Schritte vom Bundestag und alle hoffen nun auf die Europäische Union (Hamburg, Berlin – 11.06.2021) Hamburger Initiative Lieferkettengesetz (HILG) begrüßt heutige Abstimmung eines Lieferkettengesetzes im Bundestag – Kompromiss zwischen SPD und Union ist ein guter Start auch für Hamburger Unternehmen- das Ziel der Entschädigung von Opfern von Menschenrechtsverletzungen ist noch nicht erreicht Der Bundestag hat in seiner heutigen Sitzung das Lieferkettengesetz verabschiedet. Zahlreiche Hamburger Bundestagsabgeordnete haben immer wieder öffentlich für ein weitreichendes Lieferkettengesetz stark gemacht. Ein Teil der CDU-Abgeordneten lehnte selbst Gespräche mit der Zivilgesellschaft ab. Im Gegensatz zu Unternehmensverbänden wie BDI oder BDA haben zahlreiche Hamburger Unternehmen wie Tchibo, Hapag-Lloyd, Brands Fashion oder Charitea in Unternehmensaufrufen ein starkes Lieferkettengesetz von der …