Der Konzern-Hammer von Habeck – gute Nachricht? – Ja

Thomas Dürmeier Allgemein

Der Konzern-Hammer von Habeck – gute Nachricht? – Ja 5. April 2023: Aus der Pressemitteilung unseres Bündnisses „Konzernmacht beschränken“ Wir von Goliathwatch und viele Nichtregierungsorganisationen wie Oxfam, LobbyControl und Co begrüßen die von der Ampelkoalition beschlossenen Verschärfungen des Kartellrechts, insbesondere die Möglichkeit, Unternehmen zu entflechten. Angesichts der Konzentration ökonomischer Macht und außergewöhnlich hoher Unternehmensgewinne ist es richtig, dem Kartellamt mehr Befugnisse zu geben. “Die Stärkung des Kartellrechts durch die Ampelkoalition ist sinnvoll und notwendig”, begrüßte Ulrich Müller von der Initiative Konzernmacht beschränken die Reform. “Wir erleben eine hohe Machtkonzentration in vielen Märkten und sehr hohe Unternehmensgewinne. Es gibt immer mehr Belege dafür, dass die Marktkonzentration zur Inflation beigetragen hat. Gerade bei den hohen Energie- und Benzinpreisen letztes Jahr zeigte sich, dass die bisherigen kartellrechtlichen Instrumente …

Di, 11.7. Business True Crime Tour – finde den Täter

Thomas Dürmeier Bildung

Kannst du Olaf Scholz und Marc Zuckerberg überführen? Dienstag, 11. Juli, NEU 18.30 Uhr (Ende ca. 20.30 Uhr) Achtung 18.30 Uhr fangen später an. Business True Crime „Olaf Scholz, Facebook und der Tod im Chilehaus“ – die Rätzel-Profiler-Tour durch Hamburg – 12 Euro (ermäßigt 7 Euro) Anmeldung AT goliathwatch.de Business True Crime Hamburg Ehrbare Kaufleute oder Pfeffersäcke? Wirtschaftskriminalität in Hamburg – kannst du den Täter überführen? True Crime-Rundgang durch Hamburgs Innenstadt Action-Rollenspiel – Bist du der beste Profiler oder Profilerin Hamburgs? Hamburger Konzerne haben Leichen im Keller: Da ist der Cum-Ex-Steuerskandal, bei dem führende SPD-Politiker mit dem Bankier Christian Olearius der Warburg Bank in Kontakt standen. Da ist der Prozess um Facebook: Warum haben Rohingya das Unternehmen, das auch in Hamburg eine Filiale unterhält, auf …

Fr, 23.6.: Hafen der Gerechtigkeit? Vortrag

Thomas Dürmeier Bildung, Lieferkettengesetz

Freitag, 23. Juni, 18 Uhr, Vortrag „Hafen der Gerechtigkeit? Zukunftswege für Menschen, Unternehmen und Klima“ Beitrag für die Vortragsreihe zum Hamburger Hafen. Wo? Historische Hafenschute „Arca Futuris“ Sandtorhafen/Traditionsschiffhafen, Ponton 6/7, HafenCity. Dr. Thomas Dürmeier Volkswirt, Geschäftsführer bei Goliathwatch e.V. Kann es Gewinnen nur ohne Gewissen geben? Konkrete Fälle aus dem Hamburger Hafen zeigen Licht und Schatten Hamburger Unternehmen: Palmöl bei Dove-Seife gegen Urwälder? Soja an der Köhlbrandbrücke aus dem Amazons für Rinder in Niedersachsen, Neumann-Kaffee mit Blut der Vertriebenen aus Uganda. Hamburger Unternehmen können Menschenrechte und Klimagerechtigkeit erreichen, wenn sich die Praxis der Unternehmen und die politische Ausgestaltung der Märkte ändert. Was muss konkret passieren? Und warum reicht das aktuelle Lieferkettengesetz alleine nicht. Positive Initiative aus Hamburg zeigen, dass eine bessere Zukunft bereits angefangen hat …

Buchtip zur Frage, wie Konzernriesen die Lügen des neoliberalen Marktes in der USA durchgesetzt haben

Thomas Dürmeier Allgemein

Buchtip zur Frage, wie Konzernriesen die Lügen des neoliberalen Marktes in der USA durchgesetzt haben – Oreskes/Conway (2023): The Big Myth. How American Business Taught Us to Loathe Government and Love the Free Market. Gutes Interview mit den beiden Autor:innen beim Podcast vom INET hier: https://www.ineteconomics.org/perspectives/podcasts/the-big-myth-of-market-fundamentalism In ihrem Bestseller „Merchants of Doubt“ haben Naomi Oreskes und Erik M. Conway die Ursprünge der Leugnung des Klimawandels aufgedeckt. In ihrem gerade erschienen und neuen Buch enthüllen sie die Wahrheit über ein weiteres verhängnisvolles Dogma: die „Magie des Marktes“. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts machten sich Konzerneliten, Handelsverbände, wohlhabende Politiker:innen und Medienverbündete daran, eine neue amerikanische Orthodoxie aufzubauen: nieder mit „dem Staat“ und marktfundamentalistische Befreiung für entfesselte Märkte. Mit verblüffenden Archivbeweisen dokumentieren Oreskes und Conway Kampagnen zur Umschreibung …

Rundgänge und mehr: Business True Crime – jetzt neu dabei

Thomas Dürmeier Bildung

Premiere unseres Rätzelrundgangs „Business True Crime“ lief super. Viele weitere Angebote sind da. Rundgänge zu Themen wie: Klima und Konzerne Wirtschaftsgerechtigkeit Armut und Reichtum Digitalisierung. Es gibt auch ein Rollenspiel „Escape Game Climate“. Einfach bei uns nachfragen unter david at goliathwatch de.

Wir sind wieder online – aber brauche IT-Support

Thomas Dürmeier Allgemein

4. Mai 23: Nachdem WordPress und der Server unseres ehemaligen Dienstleisters nicht miteinander kommunizieren wollten, waren wir leider zwei Wochen offline. Der Datenverlust auf der Homepage beträgt fast ein ganzes Jahr. Wir hoffen, dass wir die zentralen Artikel in den nächsten Wochen wieder herstellen können. Über Hilfe bei der IT würden wir uns super freuen. Mail uns einfach an oder ruft durch. info AT goliathwatch . de

EU hat stärkeres Lieferkettengesetz verabschiedet – ein Schritt in die richtige Richtung

Thomas Dürmeier Lieferkettengesetz

CorA-Pressemitteilung aus unserem Netzwerk vom Donnerstag, 1. Juni 2023 EU-Parlament stimmt für Lieferkettengesetz: Meilenstein für Menschenrechte, Umwelt und Klimaschutz Michelle Trimborn, Sprecherin der Initiative Lieferkettengesetz, kommentiert anlässlich der heutigen Abstimmung im Europäischen Parlament über die Corporate Sustainability Due Diligence Directive (CSDDD): „Mit der Zustimmung zu einem europäischen Lieferkettengesetz hat das Europäische Parlament heute einen wichtigen Schritt in Richtung gerechterer globaler Lieferketten getan. Die Abgeordneten sprachen sich mit einer stabilen Mehrheit für verbindliche Regeln für Unternehmen aus. Die Botschaft ist deutlich: Menschenrechte, Klima und Umwelt müssen zukünftig wirksam vor negativen Einflüssen durch globales Wirtschaften geschützt werden. Wir als Initiative Lieferkettengesetz begrüßen insbesondere, dass das EU-Lieferkettengesetz einem konsequent risikobasierten Ansatz folgen soll. So kann das Gesetz präventiv wirken und dafür sorgen, dass schwere Menschenrechtsverletzungen und Umweltschäden rechtzeitig erkannt …

Mo, 8. Mai: Unternehmen gerechter besteuern – 19 Uhr – Online

Thomas Dürmeier Bildung

Achtung: Tippfehler teilweise, 19 Uhr !!!! LOGIN: Zoom-Meeting beitreten https://us02web.zoom.us/j/84276011266?pwd=emgveXkwOGlTTG0vV1NxQXVCMHRtUT09   Meeting-ID: 842 7601 1266 Kenncode: 154845 Schnelleinwahl mobil +496950500951,,84276011266#,,,,*154845# Deutschland Ortseinwahl suchen: https://us02web.zoom.us/u/kc9ULLpLXM   Ein Abend der Reihe „Wirtschaft verstehen für alle“ Die Regierung hat auf Übergewinne in der Kriegskrise mit Steuern auf Kriegsgewinne reagiert. Ist das nur wirkungslose Bürokratie oder haben wir nun eine faire Verteilung der Steuerbeiträge? Sollten wir Unternehmen höher oder niedriger besteuern? Oder was wären die richtigen Pflichten für Vermögens- und Einkommensreichtum? Wir wollen Antworten für die faire Verantwortung von Unternehmen finden und die Rolle von Steuern für eine sozialere und ökologischere Weltwirtschaft kontrovers untersuchen. Wie könnte ein Update für die die Steuergestaltung bei Unternehmen in der Bundesrepublik ausschauen? Welche Vor- und Nachteile hätte dies zur Folge? ANMELDEN Gerne Anmeldung …

Appell an Aurubis

Aktion zur Aurubis-Aktionärsversammlung 2023: Wie reagiert AURUBIS auf die Fragen der Kritischen Aktionäre?

Thomas Dürmeier Allgemein, Lieferkettengesetz, Natur

Wie reagiert AURUBIS auf die Kritischen Fragen der Kritischen Aktionäre? Ein Fazit   Hamburg, 16. Februar 2023: Menschen statt Profite – unter diesem Motto stehen Goliathwatch, aber auch der Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre e.V. Um herauszufinden, ob Konzerne dieser Einstellung immerhin etwas entgegenkommen, sind wir gestern zum ersten Mal mit bei einer Aktionärshauptversammlung der Aurubis AG dabei gewesen. Mit Hilfe der Kritischen Aktionäre konnten wir immerhin zu viert einen kritischen Blick auf das Vorgehen einer Konzern-Veranstaltung erhaschen. Anteileigner der Aurubis-Aktie übertrugen ihr Stimmrecht auf uns, was den Zugang zur Veranstaltung erst ermöglichte. Vielen Dank dafür! Die Hauptversammlung war – soweit mein erster, aber auch mein letzter Eindruck – von PR, Worthülsen und einer verzerrten Darstellung geprägt. Schon zu Beginn der Veranstaltung, wurde meine Vorstellung …