Protestaktion in Berlin: Digitaler Wahlkampf mit „Trump-Methoden“ gefährdet die Demokratie

Thomas Dürmeier #fairoderfake, Demokratie, Digitalisierung, Kampagne

Pressemitteilung von Goliathwatch zu #DigitalerDemokratie #fairstattfake vom 16. September 2021 Digitaler Wahlkampf mit „Trump-Methoden“ gefährdet die Demokratie Desinformation und Hass sind demokratiegefährdend – Goliathwatch protestiert vor dem Bundestag für schärfe Gesetze im Online-Wahlkampf Aktion am Donnerstag, 16. September, um 11 Uhr vor dem Bundestag in Berlin Pressefotos der Protestaktion ab ca. 16 Uhr verfügbar unter https://goliathwatch.de/presse/presseinfo/ Berlin, 15. September 2021. Aktuelle Forschungsberichte stellen demokratieschädliche Aktivitäten auf Facebook, Instagram und Co fest. Die Hamburger Nichtregierungsorganisation Goliathwatch protestierte heute vor dem Bundestag in Berlin für fairen Wahlkampf. Für die Aktivisten manipuliert personalisierte Onlinewerbung die Wähler und verfälscht freie und gleiche Wahlentscheidungen. In einem Sarg tragen die Aktivisten die Demokratie zu Grabe, die durch Onlinekonzerne wie Facebook und Google beschädigt wird. Grünen Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock hatte im Juni …

Jetzt unterschreiben für fairen Wahlkampf – Petition an die neue Bundesregierung

Thomas Dürmeier Demokratie, Digitalisierung, Kampagne

Nutzerdaten schützen – Wahlmanipulation verhindern! … daher Petition jetzt unterschreiben. Wir fordern faire Wahlen im digitalen Raum. Wahlmanipulation durch Trolle, social bots und Micro-Targeting untergraben die Demokratie. Die neue Regierung muss ein Gesetz erlassen, die derartige Wahlmanipulation zukünftig verbietet.   Bitte aktivieren Sie JavaScript und laden die Seite neu. Per Handy gehts auch hier lang: Beispiele: US-Präsidentschaftswahlen 2016: Trollfabriken in Russland streuen massiv Falschmeldungen gegen Hilary Clinton, Trump nutzt manipulatives Micro-Targeting, , Cambridge Analytica-Skandal Weitere Beispiele: Brexit, gezielte Ansprache rechter Zielgruppen durch Jens Spahn, usw.

Breites Bündnis fordert fairen digitalen Wahlkampf

Thomas Dürmeier #fairoderfake, Demokratie, Digitalisierung, Kampagne

“Leitfaden für digitale Demokratie” Zivilgesellschaft fordert Parteien zu Fairness und Transparenz im digitalen Wahlkampf auf Berlin, 18. Mai 2021   Ein breit gefächertes zivilgesellschaftliches Bündnis fordert im Wahlkampf 2021 die Parteien zur Einhaltung eines “Leitfaden für Digitale Demokratie” auf. Neben dem Deutschen Gewerkschaftsbund gehören auch Reporter ohne Grenzen, Transparency International und die Stiftung neue Verantwortung zu den Unterzeichnern des Appells, der sich an Wahlkämpfende aller Parteien richtet.   Noch nie war ein Bundestagswahlkampf so digital wie 2021: In der Pandemie findet Meinungsbildung vor allem online statt. Während es jedoch für den Wahlkampf auf der Straße und im Fernsehen klare Regeln gibt, bleibt der digitale Wahlkampf weitgehend unreglementiert. Wählerinnen und Wähler seien Manipulation, Diskriminierung und Eingriffen in die Privatsphäre ausgesetzt, warnt das vielfältige Bündnis aus zivilgesellschaftlichen …