Netzwerke und Partner

Mit Goliathwatch sind wir nicht isoliert von anderen Organisationen und sozialen Bewegungen. Im Gegenteil, wir streben eine gute Vernetzung innerhalb der Zivilgesellschaft an und freuen uns über die Unterstützung verschiedener Partner.

Unsere Förderpartner:

Stiftung bridge - Sowohl mit finanzieller als auch mit ideeller Förderung werden wir von der Stiftung bridge zur Umsetzung unserer Kampagne gegen Diskrimierung über Autovervollständigung von Google unterstützt. Wir sind sehr froh über die starke Vernetzung mit anderen Organisationen, sowie die kompetente Projektbegleitung. 

Kirchlicher Entwicklungsdienst der Nordkirche - Der KED der Nordkirche unterstützt unsere Kampagne für Menschenrechte als Konzernpflicht. 

Außerdem bedanken wir uns bei:

Aktion Agrar - Vor allem bedanken wir uns bei unserem ersten Partner, Aktion Agrar und persönlich Jutta Sundermann. Seit Gründungsidee von Goliathwatch durften wir uns über Unterstützung freuen und wir haben die Kampagne und insbesondere die Streitschrift, sowie eine Vortragsreihe gegen die Fusion von Bayer und Monsanto gemeinsam mit Aktion Agrar auf die Beine gestellt.

LobbyControl - Nach über 10 Jahren als ehrenamtliches Vorstandsmitglied von LobbyControl ist Dr. Thomas Dürmeier aus dem offiziellen Ehrenamt bei LobbyControl ausgestiegen, um sich Goliathwatch zu widmen. Wir bedanken uns für die Unterstützung während unserer Gründungsphase, sowie die weitere Unterstützung mit gutem Rat, Kontakten und inhaltlichem Austausch. 

Attac Hamburg - Wir bedanken uns herzlich bei Attac Hamburg, für die Möglichkeit das Büro im W3 in Hamburg Altona mit nutzen zu dürfen. 

Wir sind Mitglied in folgenden Netzwerken:

Treaty Alliance Deutschland 

Die Treaty Alliance Deutschland ist ein breites Bündnis aus zivilgesellschaftlichen Organisationen wie dem BUND, Brot für die Welt und Attac, das sich für dafür einsetzt die Arbeit an einem UN-Abkommen für Wirtschaft und Menschenrechte voranzubringen und die Bundesregierung zur konstruktiven Mitarbeit aufzufordern. Mit dem Goliathwatch e.V. sind wir Mitglied der Treaty Alliance und setzen uns aktiv für verbindliche Menschenrechte gegenüber Konzernen ein. 

Wir sind darüber hinaus sehr interessiert daran, uns mit anderen Kampagnen und Organisationen auszutauschen, die sich mit der Macht von Konzernen auseinandersetzen. Daher freuen wir uns über weitere Kontakte und Austauschmöglichkeiten.