Bayer-Monsanto stoppen!

Image

Laut der EU-Wettbewerbskommissarin darf die Fusion von Bayer und Monsanto stattfinden. Wir widersprechen dieser Ansicht vehement und sind mit Vorträgen zur bzw. gegen die Fusion und zur derzeitigen Ohnmacht der Wettbewerbskontrolle bundesweit unterwegs. Laden Sie uns jetzt zu einem Vortrag ein - hier

In unserer Streitschrift gegen die Fusion von Bayer & Monsanto und zur aktuellen Wettbewerbspolitik machen wir die wichtigsten Hintergründe verständlich.

Die Streitschrift ist kostenfrei online verfügbar. Sie können sie hier herunterladen. Zusammen mit 19 anderen Organisationen haben wir den schlechten Zustand der Wettbewerbskontrolle analysiert.

 

Aus der Analyse heraus haben wir sieben Forderungen für eine gerechte Wettbewerbspolitik aufgestellt:

  1. Die aktuellen Megafusionen im Agrarsektor stoppen!
  2. Regeln zum Stopp von Fusionen verschärfen
  3. Transparente Marktmacht und Firmenstrukturen!
  4. Rechtsinstrumente für Entflechtung ausbauen!
  5. Konzernmacht weltweit eingrenzen!
  6. Konzern-Kontrolleur/innen stärken!
  7. Ernährungssouveränität statt Agrarindustrie!

Leider hat die EU-Wettbewerbskommissarin am 21.03.2018 der Fusion von Bayer und Monsanto grünes Licht gegeben. Wir wollen die breite Basis unseres Protests den politisch Verantwortlichen deutlich machen. Deshalb sammeln wir Unterschriften. Helfen Sie mit die Fusion von Bayer & Monsanto doch noch zu verhindern und ein besseres Kartellrecht einzufordern. Fordern Sie jetzt die deutsche Bundesregierung auf, vor dem Europäischen Gerichtshof gegen die Fusion zu klagen -  jetzt unterschreiben.

Fusion von Bayer-Monsanto stoppen - jetzt aktiv werden