Ist Klimaneutralität eine Lüge? 70 cents ungleich 180 Euros

Thomas Dürmeier Aufklärung, Natur

Ist Klimaneutralität eine Lüge? 70 Cents sind nicht 180 Euro Tatort 1 Handelsblatt 14. Juli: Prof. Helge Peukert, den wir sehr gut kennen, kritisiert CO2- Kompensation von Flügen. Tatort 2 irgendwann 2020 AG Stadtrundgang von Goliathwatch: Marten und Thomas diskutieren, warum es so billig ist, einen Langstreckenflug CO2-neutral zu machen. Beide Gruppen kommen zu ähnlichen Ergebnissen. Klimaneutralität ist oft eine „grüne Lüge“, wo das Platzen von ein paar Bäumen die Klimaschädlichkeit eines Fluges in 200 Jahren vielleicht ausgleicht, aber der Flug findet heute statt, die CO2-Reduktion findet aber über 200 Jahre und mehr statt. Helge Peukert zeigt sogar, dass Klimakompensation zu mehr Klimazerstörung führen kann. Was tun? Wenn die Kompensation von 17 Tonnen CO2 nur zwölf Euro kostet, aber das Umweltbundesamt oder die Fridays 180 …

4. August: Was will die Wellbeing Economy Alliance? Ökonomie des guten Lebens

Thomas Dürmeier Alternativen, Aufklärung

4. August: Was will die Wellbeing Economy Alliance? Ökonomie des guten Lebens Das globale Netzwerk “Wellbeing Economy Alliance” ist die Sammelbewegung von Postwachstum, Gemeinwohl, Umverteilen, Doughnut Economics und vielen mehr. Eine Art Weltsozialforum 2.0 mit politischen Erfolgen und klaren Forderungen verändert die Welt und seid Mitte Juli sind auch wir dabei, weil es super ist, wenn Amsterdam seine Corona-Rettungspakete nicht am BIP, sondern am Doughnut (soziale Untergrenzen, ökologische Obergrenzen) ausrichtet  oder Neuseeland einen Haushalt für das gute Leben für alle verabschiedet. Ist die „Ökonomie des guten Lebens“ das, was wir bei Goliathwatch mit Demokratie statt der Macht der Konzerne erreichen wollen? Wo sind die Gemeinsamkeiten und Unterschiede? Was können wir aus der politischen Strategie lernen? Wir freuen uns über Gäste zum Diskussionsabend bei Goliathwatch. Wann: …

11. August – realer Klimarundgang durch die Hamburger HafenCity

Thomas Dürmeier Aufklärung

Dienstag, 11. August 2020 um 16:30 Uhr (Ende ca. 18:00 Uhr) (Eine Anmeldung unter david@goliathwatch.de wird erwünscht, da die Führung erst ab 5 Teilnehmenden stattfinden kann.) Was hat die Nikolaikirche mit Klima und Unilever zu tun? Stadtführung Klima und Konzernmacht – gemeinsam ins Gespräch kommen Besonderheit am 11. August: wir gehen zusammen mit der Projektgruppe zeitalter aus der Werkstatt 3 und unseren Gästen durch die HafenCity. Welche Verantwortung tragen Konzernriesen für die Klimakatastrophe? Unser klima- und konzernkritischer Stadtrundgang als Beitrag zu #fridaysforfuture und zur Aufklärung über Konzernmacht und Demokratie gibt Antworten, Hintergründe und Handlungsmöglichkeiten. Anreise: U4 – Haltestelle Überseequartier, Wegweiser Greenpeace folgen. An der Wasserseite der Elbarkaden, vor dem Eingang der Dauerausstellung von Greenpeace Deutschland geht los. Wer eher da ist, darf gerne die dortige …