4. August: Was will die Wellbeing Economy Alliance? Ökonomie des guten Lebens

Thomas Dürmeier Alternativen, Aufklärung

4. August: Was will die Wellbeing Economy Alliance? Ökonomie des guten Lebens Das globale Netzwerk “Wellbeing Economy Alliance” ist die Sammelbewegung von Postwachstum, Gemeinwohl, Umverteilen, Doughnut Economics und vielen mehr. Eine Art Weltsozialforum 2.0 mit politischen Erfolgen und klaren Forderungen verändert die Welt und seid Mitte Juli sind auch wir dabei, weil es super ist, wenn Amsterdam seine Corona-Rettungspakete nicht am BIP, sondern am Doughnut (soziale Untergrenzen, ökologische Obergrenzen) ausrichtet  oder Neuseeland einen Haushalt für das gute Leben für alle verabschiedet. Ist die „Ökonomie des guten Lebens“ das, was wir bei Goliathwatch mit Demokratie statt der Macht der Konzerne erreichen wollen? Wo sind die Gemeinsamkeiten und Unterschiede? Was können wir aus der politischen Strategie lernen? Wir freuen uns über Gäste zum Diskussionsabend bei Goliathwatch. Wann: …

1. Mai – Online-Diskussionsabend: Alternativen zum Kapitalismus? Der Tag der Arbeit

Thomas Dürmeier Aufklärung

Online-Diskussionsabend: Alternativen zum heutigen Kapitalismus? Freitag 1. Mai – Tag der Arbeit In diesem Webinar wollen wir mit euch diskutieren, wie eine Wirtschaft für Menschen und für Klimagerechtigkeit ausschaut. Markt oder Staat? Konzerne, Genossenschaften oder regionale Betriebe? Demokratie – Parteien oder Bürgerforum? Wirtschaftswachstum oder Wirtschaftsgerechtigkeit? Marktsozialismus oder Gemeinwohlmärkte? System change oder Green New XY? Ausgehend von einem 10 min. Kurzinput zur aktuellen Debatte um sozial-ökologisch Wirtschaftsalternativen wie Gemeinwohl, Solidarische Ökonomie oder imperiale Lebensweise wollen wir mit euch diskutieren. Wir diskutieren oft die vielen Vorschläge. Was könnte den besser sein als die aktuell konzerngetriebene “soziale Marktwirtschat” mit Ungleichheit und Klimversagen? Wir haben auch keine fertige Antwort, aber unterschiedliche Antworten und Fragen. Ohne großes Vorwissen sollen zentraler Fragen und Argumente verständlich werden. Wirtschaftswissenschaftler Dr. Thomas Dürmeier führt …