Mo, 1. Nov, 19 Uhr real: Warum neue Handelsverträge Klima und Menschen schädigen? Welche Alternativen gibt es?“ in der GLS Bank Hamburg

Thomas Dürmeier Bildung

Real-Vortrag in der GLS Bank Hamburg: Montag, 1. November 2021, 19 Uhr Düsternstraße 10, 20355 Hamburg, S-Bahn Stadthausbrücke.   Reihe „Wirtschaft verstehen für alle“ „Warum neue Handelsverträge Klima und Menschen schädigen? Welche Alternativen gibt es?“   Einführungs-Abend   Die EU und die Bundesregierung verhandeln kontinuierlich Freihandelsabkommen. Das Abkommen mit Kanada, kurz CETA, ist noch nicht einmal vom Bundesrat oder dem Verfassungsgericht genehmigt, wird schon das Abkommen mit Südamerika, kurz Mercusor, unterschrieben und mit der Volksrepublik China verhandelt. Die WTO will gerade den globalen Datenhandel liberalisieren. Wegen dem Investitionsschutzabkommen, der Europäischen Energiecharter, musste Hamburg Umweltstandards für das damalige Kohlekraftwerk Moorburg reduzieren und die Bundesregierung wird für den Atomausstieg über 2 Mrd. an Energiekonzerne zahlen müssen. Wir wollen gemeinsam die Vor- und Nachteile von Handelsabkommen verstehen und …