Breites Bündnis fordert fairen digitalen Wahlkampf

Thomas Dürmeier #fairoderfake, Demokratie, Digitalisierung, Kampagne

“Leitfaden für digitale Demokratie” Zivilgesellschaft fordert Parteien zu Fairness und Transparenz im digitalen Wahlkampf auf Berlin, 18. Mai 2021   Ein breit gefächertes zivilgesellschaftliches Bündnis fordert im Wahlkampf 2021 die Parteien zur Einhaltung eines “Leitfaden für Digitale Demokratie” auf. Neben dem Deutschen Gewerkschaftsbund gehören auch Reporter ohne Grenzen, Transparency International und die Stiftung neue Verantwortung zu den Unterzeichnern des Appells, der sich an Wahlkämpfende aller Parteien richtet.   Noch nie war ein Bundestagswahlkampf so digital wie 2021: In der Pandemie findet Meinungsbildung vor allem online statt. Während es jedoch für den Wahlkampf auf der Straße und im Fernsehen klare Regeln gibt, bleibt der digitale Wahlkampf weitgehend unreglementiert. Wählerinnen und Wähler seien Manipulation, Diskriminierung und Eingriffen in die Privatsphäre ausgesetzt, warnt das vielfältige Bündnis aus zivilgesellschaftlichen …

Digital Do, 27. Mai: Wahlkampf = #fairstattfake? Vortrag zu #DigitaleDemokratie und Wahlkampf – 18 Uhr

Thomas Dürmeier #fairoderfake, Aufklärung, Demokratie, Digitalisierung

Online-Vortrag und Online-Diskussion:  #DigitaleDemokratie und Wirtschaft- #fairstattfake? Donnerstag, 27. Mai 2021, 18 Uhr Einführungs- und Diskussions-Abend zum Bundestagswahlkampf ### Login hier Zoom-Meeting beitreten https://us02web.zoom.us/j/82832991583?pwd=UzJ3K3FGcllDWWs2dDFyZ05YMWdDQT09 Meeting-ID: 828 3299 1583 Kenncode: 943340 Schnelleinwahl mobil +496938079883,,82832991583#,,,,*943340# Deutschland +496950502596,,82832991583#,,,,*943340# Deutschland Meeting-ID: 828 3299 1583 Kenncode: 943340 ###   Referent: Dr. Thomas Dürmeier, Geschäftsführer Goliathwatch Kann sich der Skandal mit Facebook und Trump oder dem Brexit in der Bundesrepublik wiederholen? Verdienen Facebook und Google an unfairem Wahlkampf? Wir mein Wahlverhalten über Onlinewerbung manipuliert? Welche Gefahren bergen digitale „Filterblasen“ und „Echokammern“? Und passen unsere Regeln für den Wahlkampf auch für den digitalen Wahlkampf? In einem gemeinsamen Abend greifen Fragen um soziale Medien wie Facebook oder Youtube auf. Wir haben unzureichende Lösungen für digitale Wahlkämpfe. Nutzendaten können mißbraucht werden und die Wahlwerbung …

Aktion zu CDU – #fairstattFake? Wir warten auf eure Wahlkampftransparenz

Thomas Dürmeier #fairoderfake, Demokratie, Digitalisierung

CDU verweigert Transparenz im digitalen Wahlkampf Goliathwatch protestiert in Berlin – Union verweigert als einzige Parteigruppe Fragen zum fairen Wahlkampf über Facebook – Gefahren durch illegitime Wahlmanipulation Berlin, 27. April 2021. Aktivisten der Nichtregierungsorganisation Goliathwatch protestieren gegen die CDU. Sie stehen mit einem blau-weißem Transparenz vor dem Konrad-Adenauer-Haus. Sie fordern von der CDU und CSU „Digitale Demokratie – fair statt Fake.“ Die Fragen von Goliathwatch zum digitalen Wahlkampf und manipulativer Onlinewerbung wurden seit zwei Monaten nicht beantwortet. Die Hamburger Nichtregierungsorganisation befürchtet einseitige Wahlbeeinflussung über soziale Medien, da in digitalen Medien die Regeln schwächer sind als für Wahlwerbung auf der Straße oder in Fernsehen und Rundfunk. Dr. Thomas Dürmeier, Geschäftsführer der Nichtregierungsorganisation Goliathwatch: „Das ist der nächste Skandal der Intransparenz. Will die CDU ähnlich wie Donald …

digitale demokratie – fair statt fake

Thomas Dürmeier #fairoderfake, Demokratie, Digitalisierung, M@nipulation

Nutzerdaten schützen und Wahlmanipulation verhindern! letztes Update: 16. Juni 2021 Das Superwahljahr ist da. Dank Corona auch das digitale Superjahr für Google, Facebook und Co. 2021 wählen wir die neue Bundeskanzler*in? Wird es Annalena Baerbock, Armin Laschet oder Olaf Scholz? Aber was uns beschäftigt ist: wer wird aus der Bundeswahl mit unfairen Methoden und Fake Profit schlagen? Das Problem – Fake und nicht fair im Wahlkampf Wahlkampf über Facebook und andere soziale Medien hat kaum demokratische Spielregeln. Manipulative und personalisierte Werbung wie beim Brexit oder bei Trump ist zwar in der Bundesrepublik eingeschränkt, aber auch möglich. Die Ursache – Wild West Situation in den sozialen Medien Wir müssen mit unseren Nachbar*innen und Arbeitskolleg*innen über die gleichen Werbespots und Wahlversprechen diskutieren können. Das ist aktuell nicht …

Video zum netzpolitischen Abend 6. April 20 Uhr – Vorstellung #digitaleDemokratie plus Hintergrundmaterial

Thomas Dürmeier #fairoderfake, Demokratie, Digitalisierung

Heute, Dienstag, 6. April läuft ab 20 Uhr der Livestream aus Berlin vom netzpolitischen Abend. #DigitaleDemokratie – #fairstattfake – hier gehts zur Kampagnenseite Hier geht’s zum LIVESTREAM. In ein paar Tagen kommt dann der Mitschnitt als Video auf den allgemeinen Videoplattformen. Uns einfach auf Twitter folgen unter: @goliathwatch Jetzt aktiv werden. Wir freuen uns über aktive Mitarbeit. Einfach Email an uns aktive AT goliathwatch.de Hintergrundgespräche oder Spenden helfen uns auch sehr. Nächste Veranstaltungen Vortragsabend Digitale Demokratie – digital – 19. Mai 18 Uhr – hier gehts zur Anmeldung Hamburger Rundgang  Digitalisierung – digital – am Donnerstag, 22. April, 18 Uhr – Anmeldung hier Hintergrundmaterial Hier geht es zur Literatur und den Folien als pdf. Julian Jaursch – Stiftung Neue Verantwortung – hier gehts zum Paper …

Facebook nutzt in Australien seine Monopolstellung um Einfluss auf die Mediengesetzgebung zu nehmen

Aktive #Digitale Demokratie #fairoderfake, Demokratie, Digitalisierung

In dem seit Monaten schwelenden Streit zwischen der australischen Regierung und den Tech-Giganten Google und Facebook über ein geplantes, aber umstrittenes Mediengesetz, kam es Mitte Februar zu einer Machtdemonstration. Facebook suchte die direkte Konfrontation und blockierte für Australien sämtliche Nachrichtenseiten, teilweise sogar Behördenseiten.[1] Über Nacht sperrte Facebook die journalistischen Inhalte von professionellen Nachrichtenanbietern, davon betroffen waren auch medizinische Notdienste und Wetterportale. In der Folge war es australischen Facebook-Nutzer*innen nicht mehr möglich auf diese Inhalte zuzugreifen, sie zu posten oder zu teilen. Mit dieser drastischen Beschneidung der Informationsfreiheit versuchte Facebook den geplanten Gesetzentwurf „News Media Bargaining Code“ der australischen Regierung kurz vor der Verabschiedung im australischen Parlament doch noch zu torpedieren, nachdem der gemeinsame Sturmlauf mit Google gegen das neue Mediengesetz bis dahin erfolglos war. [2]  …

Die Rolle von Dark-Ads im Brexit-Wahlkampf im Jahr 2016

Thomas Dürmeier #fairoderfake, Demokratie, Digitalisierung

 Die Rolle von Dark-Ads im Brexit-Wahlkampf im Jahr 2016 Der Cambridge Analytica-Skandal hat den Einsatz von ‚Dark-Ads‘ im Brexit-Wahlkampf unter Rückgriff auf das Werbeinstrument des Microtargeting und den Missbrauch von Nutzer*innendaten durch den Tech-Giganten Facebook öffentlich gemacht. Strategien der digitalen Wahlmanipulation auf social media-Plattformen können das Prinzip der demokratischen Entscheidungsfindung auf gefährliche Weise unterwandern. Am 23. Juni 2016 fand das Brexit-Referendum statt, bei dem die Bürger*innen des Vereinigten Königreichs in einer Volksabstimmung mit einer knappen Mehrheit für den Austritt aus der EU stimmten. Während des Wahlkampfs kamen digitale Wahlkampfstrategien zum Einsatz, darunter auch sogenannte ‚Dark-Ads‘ (dunkle bzw. geheime Anzeigen), die den Nutzer*innen über soziale Medien wie Facebook ausgespielt wurden. ‚Dark-Ads‘ sind bezahlte personalisierte Werbenachrichten, die über social media-Plattformen verbreitet werden und – anders als analoge …

Google: Datenschutz-Washing oder das Ende von personalisierter Werbung?

Thomas Dürmeier #fairoderfake, Demokratie, Digitalisierung

Hamburg, 4. März 2021. Aufgrund der aktuellen öffentlichen Debatte zur Veränderung der Werbemechanismen beim Digitalgiganten Google haben wir heute dies kommentiert. Für uns geht die verhaltensmanipulative Werbung durch Google weiter, auch wenn sich einige Formelemente wie Cookies und die Werbegruppengrößen ändern. Wirksamer Schutz vor fairen Kaufentscheidungen oder politischen Wahlentscheidungen durch Online-Werbung entsteht so noch nicht. Die Gefahren von Online-Werbeskandalen wie Trump oder dem Brexit bestehen leider weiterhin. Nicht auf das „Datenschutz Washing“ des Digitalgiganten Google hereinfallen. Wer mehr zu den Gefahren von Onlinewerbung und digitaler Demokratie wissen will, einfach am Dienstag, 9. März zum digitalen Film-Abend plus Gespräch zum Brexit und dem Trump-Werbeskandal dazukommen. Anmeldung unter www.w3-hamburg.de Hier unsere heute Pressemitteilung.