Mo/Mi, 2./7. Nov: Lindner gegen Habeck: Wie kann ich meinen Geldbeutel vor Krieg, Frieren und Inflation retten?

Thomas Dürmeier Bildung Leave a Comment

Lindner gegen Habeck: Wie kann ich meinen Geldbeutel vor Krieg, Frieren und Inflation retten?

Montag, 7. November 2022, 19 Uhr, Vortrag in der GLS Bank Hamburg mit Diskussion (Alternativ: 2.11. digital)

Ein Abend der Reihe „Wirtschaft verstehen für alle“

Die steigenden Energie- und Lebensmittelpreise reißen Löcher in deinen Geldbeutel. Woher kommt eigentlich die Preissteigerung? Finanzminister Christian Lindner (FDP) will Autofahrer:innen und obere Einkommensgruppen entlasten. Was kann ich jetzt tun, damit ich nicht frieren muss? Wirtschafts- und Klimaminister Robert Habeck Grüne) will ÖPNV-fahrer:innen und lohnabhängige Menschen unterstützen. Wer hat die richtige Antwort für die Menschen, die Wirtschaft und für die Umwelt?
Wir schauen uns gemeinsam an, warum die Preise steigen und wer davon am stärksten betroffen ist. Die aktuelle Suche nach Lösungen, wie ein dauerhaftes 9-Euro-Ticket, Steuersenkungen gegen die sogenannte „kalte Progression“, die Rettung des systemrelevanten Gaskonzerns Uniper oder die Übergewinnsteuer, spielen eine Rolle. Wie kommen wir durch den Winter, ohne das wir frieren müssen?
Wir wollen die aktuellen wirtschaftlichen und individuellen Herausforderungen des Kriegs in der Ukraine verstehen und gerechte Lösungen aus unterschiedlichen Perspektiven finden.
Am Mittwoch, 2. November, 19 Uhr bieten wir das gleiche Thema digital über Zoom an.
Sie wollen endlich einmal ohne Wirtschaftsstudium den Wirtschaftsteil der Tageszeitung verstehen und wir bauen Brücken und Zugänge, um bei Wirtschaftsfragen kompetent mitreden zu können.

Unser Einführungsabend bietet einen Zugang zu zahlreichen Grundfragen der Wirtschaft. Wir wollen gemeinsam Licht- und Schattenseiten der Wirtschaft verstehen.

Weitere Informationen unter: www.goliathwatch.de

WICHTIG: Wg. der begrenzten Zahl der Plätze bitte anmelden über anmeldung AT goliathwatch.de.

Ort: GLS Bank Hamburg, Düsternstraße 10, 20355 Hamburg, Haltestelle Stadthausbrücke

Alternativ ist ein Online-Event am Mittwoch, 2. November geplant. Online-Teilnehmer/innen bekommen dann den Zugangs-Link zugeschickt.

Beitrag auf Spendenbasis: 5 – 9 Euro
Referent: Dr. Thomas Dürmeier (Goliathwatch e.V.)

Veranstalter sind Goliathwatch e.V., die GLS-Bank Hamburg und das UmweltHaus am Schüberg.

Schreibe einen Kommentar