11. August – realer Klimarundgang durch die Hamburger HafenCity

Thomas Dürmeier Aufklärung

Dienstag, 11. August 2020 um 16:30 Uhr (Ende ca. 18:00 Uhr)

(Eine Anmeldung unter david@goliathwatch.de wird erwünscht, da die Führung erst ab 5 Teilnehmenden stattfinden kann.)

Was hat die Nikolaikirche mit Klima und Unilever zu tun? Stadtführung Klima und Konzernmacht – gemeinsam ins Gespräch kommen

Besonderheit am 11. August: wir gehen zusammen mit der Projektgruppe zeitalter aus der Werkstatt 3 und unseren Gästen durch die HafenCity.

Welche Verantwortung tragen Konzernriesen für die Klimakatastrophe? Unser klima- und konzernkritischer Stadtrundgang als Beitrag zu #fridaysforfuture und zur Aufklärung über Konzernmacht und Demokratie gibt Antworten, Hintergründe und Handlungsmöglichkeiten.

Anreise: U4 – Haltestelle Überseequartier, Wegweiser Greenpeace folgen. An der Wasserseite der Elbarkaden, vor dem Eingang der Dauerausstellung von Greenpeace Deutschland geht los. Wer eher da ist, darf gerne die dortige Ausstellung besuchen (warum wird dort Unilever kritisiert?)

Weitere Informationen zur Stadtführung hier.


Thema: Klima- und konzernkritischer Stadtrundgang Hamburg

Uhrzeit: Dienstag, 11. Juli 2020 16.30 Uhr, HafenCity Hamburg

Start: Elbarkaden, vor dem Eingang Greenpeace Deutschland (Ausstellungseingang beim Wasser)

Teilnahmebeitrag auf Spendenbasis: 5-9 Euro erwünscht


Dank von der Stadtführung an den Hamburger Klimafonds für die Unterstützung.